• Dr. Beck & PartnerDr. Beck & Partner
  • Standort NürnbergStandort Nürnberg
  • SeminarSeminar
  • BesprechungszimmerBesprechungszimmer
  • EicheEiche
  • InsOExcellenceInsOExcellence
  • BürosBüros
  • BesprechungszimmerBesprechungszimmer
  • ReferenzenReferenzen
  • BibliothekBibliothek
  • AktenschrankAktenschrank

Schäfer-Oesterle wird französisch

01.01.1970
Automobilwoche

... zurück zur Übersicht

Würzburg. Der insolvente Zulieferer Schäfer-Oesterle ist an die französische GMD Group verkauft worden. Der Geschäftsübergang (Closing) erfolgt zum 1. November. Das Unternehmen aus Würzburg, spezialisiert auf Leder- und Textiloberflächen für das Fahrzeuginterieur im Premiumsegment, beschäftigt 600 Mitarbeiter. “Dass alle Arbeitsplätze, auch die 150 während des Insolvenzverfahrens neu geschaffenen, erhalten werden, ist ein besonderer Erfolg“, sagte Insolvenzverwalter Joachim Exner von der Kanzlei Dr. Beck & Partner.

Probleme bei Produktionsanläufen und Zwischenfinanzierungen hatten Schäfer-Oesterle trotz eines starken Umsatzwachstums in operative und finanzielle Schwierigkeiten gebracht und Ende April 2017 zur Insolvenz geführt. Während der Insolvenz verbesserte der Zulieferer seinen Umsatz von 30 Millionen auf 50 Millionen Euro.

GMD ist mit 4500 Mitarbeitern im Interieur- und Exterieurbereich tätig. Durch die Übernahme stärkt der Zulieferer sein Wissen in der Kunststoffsparte sowie seine Position im Premiumsegment.